HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE
DER NATURHEILPRAXIS LISA RAUTH

Aktuelles zum Thema Corona

 

Sind Sie auch gerade dabei, das Beste aus dieser extremen Situation zu machen? Ja, dann sind Sie bereits mit einer positiven Lebenseinstellung gesegnet.

So machen wir das auch, weshalb die Praxis weiterhin geöffnet ist und an der medizinischen Versorgung der Bevölkerung teilnimmt.

Am besten ist immer der persönliche Kontakt und ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Wir sind immer noch Menschen und soziale Wesen. Doch natürlich halten wir uns in den Praxisräumen streng an die Hygieneregeln, über die die Bevölkerung ausführlich unterrichtet wurde und die aktuell Vorschrift sind.

Sollte jedoch im Moment ein Besuch in der Praxis aus Gründen der Pandemie nicht möglich oder erwünscht sein, biete ich Ihnen eine Beratung am Telefon oder per Skype oder FaceTime (Apple) an. Bitte rufen Sie uns zu einer Terminvereinbarung an.

Da es derzeit keine wirksamen Medikamente oder Impfungen gibt, liegt mein Schwerpunkt nach wie vor auf der umfassenden Stärkung des Immunsystems.

 

Deshalb hier nun einige Tipps zur Stärkung des Immunsystems:

Dann möchte ich Sie am Ende der Tipps auf einige Aspekte aufmerksam machen, die mir in der aktuellen Krise sehr wichtig erscheinen. Mir ist sehr an objektiven und objektivierbaren Daten gelegen. Dort finden Sie Einiges.

 

Darm

Hauptansatzpunkt der Immunstärkung ist zunächst der Darm, da er unser größtes Immunorgan ist und einer besonderen Pflege, meist aber einer gründlichen mikrobiologischen Sanierung bedarf. Hier arbeite ich ausschließlich nach den aktuellen Erkenntnissen der Mikrobiomwissenschaft. In meiner Freiheit lese ich laufend wissenschaftliche Studien und stelle mit Erstaunen fest, dass viele Aspekte naturheilkundlicher Anschauung längst nachgewiesen und bestätigt wurden.

Infusionen

Zur effektiven, schnellen und intensiven Stärkung der Immunabwehr verabreiche ich Infusionen mit hochdosiertem Vitamin C sowie weitere Infusionen zur Entsäuerung und Verbesserung des Wohlbefindens.

Orthomolekulare Medizin, Nahrungsergänzung 

Darüber hinaus empfehle ich grundsätzlich eine sehr gute Versorgung mit immunologisch wirksamen Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen.

Ernährung

Über Ernährung zu schreiben oder zu diskutieren kann ausufern. Deshalb hier das allgemein Wichtigste kurz und bündig:

  • Sehr hoher Anteil an Gemüse, täglich eine kleine Menge Obst
  • Höchstens 1x pro Woche Fleisch und 1x pro Woche Fisch
  • Ballaststoffreich essen (Ballaststoffe sind die Nahrungsgrundlage der nützlichen Darmbakterien): echtes Vollkornbrot, Hülsenfrüchte, Nüsse, Gemüse, Obst
  • Vermeiden von Zucker, Süßigkeiten aller Art, Weißmehlgebäck und -nudeln, tierisches Eiweiß und Fett, prozessierte Nahrung (= Fertiglebensmittel), Alkohol etc.

Bewegung

Tägliche leichte Bewegung an der frischen Luft bewegt die Lymphe sowie die Immunzellen als Teil der gesamten Abwehrstrategie.

 

Ich lade Sie ein, sich den hier verlinkten Kurzfilm von Dr. Bodo Schiffmann anzuschauen, in welchem Daten aus aktuellen Studien zusammengetragen wurden. Diese geben ein sehr deutliches Bild ab: epidemiologischen Daten sprechen eine ganz andere Sprache als die von der Regierung und den Medien ausgewählten Experten. Am Ende ist es vor allem die Angst, die uns krank macht, und die schlussendlich unsere Wirtschafts- und Sozialsysteme zusammenbrechen lassen. Schützen müssen sich tatsächlich die Menschen in Risikogruppen und Hochrisikogruppen, doch das ist auch zu allen Grippewellenzeiten so.

https://youtu.be/i-4WVFXz74Y

 

Dass unser Immunsystem sehr gut in der Lage ist, auch Corona-Viren abzuwehren, zeigt sich an einer genauen Untersuchung bei einem (ausgeheilten) Corona-Fall mit Symptomen, der am 19. März 2020 im Deutschen Ärzteblatt veröffentlicht wurde. Unser Immunsystem benutzt die durchaus bekannten Abwehrstrategien und gewinnt den Kampf.

Siehe Veröffentlichung in Nature Medicine (2020; DOI: 10.1038/s41591-020-0819-2)

 

 

 

Seit der Eröffnung meiner Praxis im Jahr 1998 hat sich immer wieder bestätigt, welch ein Segen die naturheilkundlichen Methoden für Menschen sein können, die mit ihren Erkrankungen oftmals schon eine Odyssee durch viele Bereiche der sog. Schulmedizin hinter sich haben. Dabei möchte ich die außerordentlichen Verdienste der Schulmedizin gerade bei lebensbedrohlichen Erkrankungen keinesfalls schmälern. Bei sehr vielen Krankheitsbildern lohnt es sich jedoch immer, die sanfte und meist nebenwirkungsfreie Naturheilkunde ergänzend oder ersetzend anzuwenden. Für mich steht dabei der ganze Mensch im Mittelpunkt. Nicht nur sein körperliches, sondern auch sein geistiges und seelisches Wohlbefinden liegen mir am Herzen.

Zur Erfassung eines Krankheitsbildes gehören grundsätzlich eine ausführliche Diagnostik und eine umfassende Beratung. Ich bitte Sie daher, bereits vorhandene Befunde mitzubringen.

Bitte beachten Sie auch meine Datenschutzerklärung.